Donnerstag, 18. September 2014

Märchengeburtstag mit viel Froschkönig ;-)


 Los gehts - ich hole mal schnell tieeeef Luft für einen laaangen Geburtstagspost!*g Dies ist der erste Geburtstag der Tochter (4) mit Gästen gewesen - da musste ich mir schon etwas besonderes einfallen lassen. Da auch ein Junge eingeladen war - durfte ich aber auch nicht in die volle Mädchenecke kippen. So wurde aus dem Prinzessinengeburtstag ein Märchengeburtstag und als Deko musste ganz viel der Froschkönig ran. Passend dazu gabs die Einladung (die letzte, weil später verteilt seht ihr oben). Auf der Zunge steht der Text. Da konnte selbst die Maus kräftig mitbasteln.


 In der Geburtstagswoche kam ich aus dem Backen nicht mehr raus - irgendwie war es mir fast zu viel - aber im letzten Drittel der Schwangerschaft darf es das ja auch, gell? ;-) Hier also die Muffins für den Kindergarten - Rezept findet ihr hier.


 Für den Tisch und die Deko habe ich diesmal laaange im Internet herumgesucht, bis wirklich alles gepasst hat - drei Pompons mussten mit her und jede Menge anderes - das meiste habe ich hier gekauft. Die kleinen Frösche sind von Moses, gibts bei Amazon.

  
Den Kuchen habe ich hier entdeckt und etwas verändert - viiiel Glitzerzucker drauf, damits schöön funkelt. Das Seerosenblatt ist eine Oblate, die mit Puderzucker und grüner Lebensmittelfarbe bestrichen wurde. Der Teig ist übrigens sehr lecker! Die Zwischenschicht ist einfach Sahne mit etwas gekochten Apfelstücken ( ein Glas Apfelmus zu öffnen für 2 benötigte EL wollte ich nicht und ich mag auch kein Apfelmus aus dem Glas). Die oberste Schicht Sahne ist dann wieder mit blauer Lebensmittelfarbe gefärbt worden.

  
Ich wollte unbedingt eine Etagere haben und roooosa Cupcakes! ;-) Da kommt warscheinlich das innere kleine Mädchen zum Vorschein.*hihi Das Rezept ist von hier und wiiiirklich üüüüüppig! Der Teig ist ja in Ordnung, aaaber das Topping - uaah! Hoffentlich verklagt uns niemand auf Zahnersatz von den Eltern!*gg Leider ist es nicht so fest geblieben, sondern recht schnell herabgesunken nach dem Spritzen. Da fehlt mir warscheinlich die Erfahrung dafür - im Alltag wirds das nicht so schnell geben! ;-) Schön sind sie aber allemal mit dem Goldzucker obendrauf.


Zuerst habe ich den Kindern war über Schneewittchen erzählt, mit Hilfe eines Märchenbuchen, bei dem immer auf einer Doppelseite die ganze Geschichte gemalt ist. Nur Kurz, bevors zu langweilig wird - erste Aufgabe: Wir basteln den Spiegel! Diese supersüßen Holzspiegel habe ich aus UK über Amazon bestellt - sie haben Acrylspiegel und man sieht sich richtig toll. Zuerst hatte ich Spiegelfolie bestellt, aber das Spiegelbild war schrecklich. Diese süßen Spiegelein habe ich vorher schon angemalt, so dass die Gäste nur noch viiiiel Deko draufkleben mussten. Das geht sogar mit Klebestift - viel drauf, warten, hält! Sie haben sich richtig Mühe gegeben! Einige wurden und wurden nicht fertig!*lach


Danach gabs Zwergentanz nach dem Otto-Lied "Ein Zwerg ist größer als man glaubt" hieß es glaub ich - im Prinzip wars natürlich Reise nach Jerusalem.
Anschließend gings weiter mit dem Froschkönig. Unser Spiel war denkbar simpel: Der Frosch soll tauchen und damit er das macht, werfen wir blaue Glassteine in die Schale, die geht nach ca. 3 Steinen unter und der Frosch taucht und holt die goldene Kugel (Golfball) herauf. Jedes Kind bekommt so seinen Froschdeckel für eine spätere Schneekugel. Den Marmeladenglasdeckel habe ich gold angesprüht, innen mit blauer Acrylfarbe bemalt und ein Fimoblatt gemacht, alles zusammen mit Silikonkleber fixiert. Der hat uns aber bei zwei Deckeln spontan an diesem Tag dann im Stich gelassen, aber Heißkleber hat uns gerettet.*g


Die Schneekugeln kamen supergut an!


Wie ihr seht, fand der Glitzer reeegen Absatz und es wurde alles gern genommen - Schnee, Herzen, Flitter...*g (trotz intensivem Saugen und Wischen glitzert es ab und an noch in der Küche*g)
 

Wir hatten bis dahin schon viel Zeit verbraucht, für ein Rotkäppchenspiel (Topfschlagen - Hau den Wolf), Frau-Hollespiel (Wattepusten) und Aschenputtel (Puppenwäschewettaufhängen - was für ein Wort! *gacker) hats noch gereicht, dann standen schon die Eltern wieder in der Tür zum Abholen. Eigentlich hätten wir noch viel mehr gehabt - Prinzessin mit Hüpfpferd befreien, Bohnen sortieren, ... - aber besser zu viel vorbereitet als zu wenig.*g

 Puh, habt ihr durchgehalten? Ich brauch jetzt ne Pause!*g

Liebe Grüße LOLO

Donnerstag, 11. September 2014

Kuschelkissen nach Kinderzeichnung


Vor einem Jahr haben wir dieses Werk begonnen - der Sohnemann und ich. Er hatte damals eine so süße Zeichnung von sich gemacht, dass ich diese unbedingt festhalten wollte - irgendwie. Da kam mir die Idee sie auf Stoff zu verewigen! Er hat auch selbst die Sachen auf Vliesofix gezeichnet und anschließend auf Stoff gebügelt. Ausgeschnitten haben wir zusammen. Ich habe dann mit der Nähmaschine alle Teile nach dem aufbügeln mit geradstich aufgenäht. Er hat die Haare gestickt. Danach ging ihm die Puste aus und das Werk blieb als Ufo liegen.
Jetzt hats mich genervt, weil es schon ewig auf meinem Tisch liegt und mal ehrlich, es ist doch zu Schade dafür! Also hab ich es fertig genäht. Ich wollte aber einen Unterschied zwischen seinen schönen handgestickten Haaren und meiner Arbeit machen - also habe ich mit der Maschine Gesicht und Finger aufgenäht - mich aber an seine Vorzeichnung aus Bleistift gehalten.
Er hat sich riesig gefreut, als ich ihm den Bezug auf sein Kuschelkissen gezogen habe.;-)



Diese Zwei hier muss ich unbedingt noch zeigen - die sitzen in meinen Möhren und fressen das Mörhenkraut razekal - insgesamt sind es fünf. Das sind Schwalbenschwanzraupen - sind die nicht wunderschön! Dafür lass ich meine Möhren gerne noch stehen! Wir schauen fast jeden Tag nach ihnen - mein Sohn hatte sie übrigens gefunden.

Liebe Grüße LOLO

Montag, 8. September 2014

Für die Arbeit ...


 * hüst! Hm, ja - zugegeben das ist alles schon seit einem Jahr im Einsatz - ich hatts vergessen zu zeigen.;-) Nicht böse sein - ich mag die Sachen immer noch und freu mich immer noch über sie. Auch wenn ich sie natürlich nur noch wenige Wochen bis zum Mutterschutz brauche.*lach Genäht habe ich eine Orderhülle, eine Stiftemäppchen und ein Tatüta mit Reißverschluss.

Hier noch ein Notizblock-to-go auf Filz gestickt und ein Schlüsselband. Beides liebe ich sehr!

Liebe Grüße LOLO

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...