Freitag, 28. Juni 2013

Ein Teil der Sommergarderobe

 So nach und nach habe ich genäht, was mir in den Sinn kam. Das Zwergenshirt hat ja vor Jahren mein Sohn verweigert und dann habe ich daraus kurzer Hand ein Mädchenshirt gemacht mit den passenden Arm und Halseinfassungen und einem gerüschten Saum unten.

Dazu wollte ich etwas passendes. Fürs kalte Wetter gibts hier jetzt eine Leggins (noch bissl weit*g). Weils so kühl ist, bleibt uns ein Unterzieher nicht erspart.


Ein absolutes Highlight war hier der Rock aus dem Sachenfinderebook. Sie liebt ihn sehr. Auf Grund der Kälte haben wir jetzt so kombiniert, aber als es warm war, war es ohne Leggins natürlich viiiel schöner. Es ist ziemlich bunt geworden, aber wir werden es auch mal mit einem ruhigeren Shirt tragen.

So, jetzt hoffe ich auf noch ein paar warme Tage, wie ihr sicher auch!*g

Liebe Grüße LOLO

Montag, 24. Juni 2013

Wendeschürzenkleid Teil 2 ;-)

Wir habens geschafft noch ein Foto von der Rückseite der Wendeschürze zu machen - also von der gewendeten Schürze, weil man sie ja auf beiden Seiten tragen kann. Dafür, dass ich erst dachte, die würde nicht so schön zur Geltung kommen, finde ich habe ich mich gründlich getäuscht. Sie gefällt uns auch so herum supergut und ist der gleiche Eyecatcher wir andersherum.*gg

Auf dem Kindergartenfest war Fräulein auf jeden Fall seeehr stolz auf ihre Schürze und beachtet bitte die selbstgefädelte Kette, die hat sie selbst gemacht. Schlägt da etwas schon die Mutter durch?*gg

Liebe Grüße LOLO



Donnerstag, 20. Juni 2013

Orchideenkind


Hier ist in der letzten Zeit das Orchideenkind nach der Anleitung vom kleinen Troll entstanden. Ich finde die Idee supergut, etwas für das ganze Jahr zu haben. Gerade, wo ich doch noch nicht so viele Blumenkinder habe. 
So steht jetzt unser Orchideenkind mit dabei und wenn meine echten Orchideen doch mal nicht blühen, naja, dann muss sie halt auch schlafen gehen.*g


Liebe sommerliche Grüße LOLO

Sonntag, 16. Juni 2013

Danke und ein bisschen Kissen

 Ahh, ihr seid wirklich sehr lieb - toll zu hören, dass es mit anderen Jungs auch häufig so läuft! Ich finde es ja super, wenn er sich austoben darf, aber die tolle Hose (die Papa ihm erlaubt hat - jaja, unser Sohn ist schon recht eitel und der viele Zuspruch, wenn wieder seine selbstgenähten Sachen bewundert werden, den genießt er sehr.*g) hat meinen  Nerv getroffen.
Nun haben wir es ja geklärt und seine outdoor-Sandalen halten Gott Lob alles aus (dieses Jahr von ecco - mit denen darf man sogar ins Wasser). Solange es also nicht wieder kühl wird, werden wir jetzt gut durch den Sommer kommen (solange wir halt die Halb/Turnschuhe nicht brauchen).*hi

Für unseren Rabauken und sein Zimmer habe ich noch ein passendes Kissen genäht.




Meine Tochter hat ja Gott Lob bisher keine Ambitionen in den Dreck mit einem Kopfsprung voraus zu segeln.*hi Da müssen wir schon dafür sorgen, dass sie sich entspannt, wenn die Hände mal voller Sand sind.*g Naja, der Kindergarten wirds sicher relativieren.*g 
Auch für die kleine Saubermaus habe ich passend zu ihrer pinken Apfelbettwäsche noch ein Kissen genäht (nur schnell auf dem Bett des Sohne fotografiert).

Danke für Eure lieben Antworten! Ich glaube so ehrlich bekommt man das nicht mal im Kindergarten unter den anderen Müttern zu hören.

Liebe Grüße LOLO

Donnerstag, 13. Juni 2013

Familienfrieden wieder hergestellt!*g

Uff - da braucht man (also Frau- ergo ich) drei Jahre Kindergarten um endlich zu dieser Lösung zu kommen. Ich ärgere mich seit drei Jahren über diese panierten Klamotten nach dem Kindergarten. 

Gut, manch einer wird jetzt mit den Schultern zucken und sagen "ist halt so mit Jungs!". Ja, stimmt und soll ja auch so sein - und doch schimpfe ich immer wieder. Wir gehören nicht zu den Familien, die alles möglichst günstig kaufen, weils eh kaputt gemacht wird. Ich möchte, dass mein Sohn eigentlich lernt auf seine Sachen aufzupassen. Wir haben auch aus Kostengründen "nur" je ein paar Schuhe - dafür gute. Wenn diese dann so heimkommen wie oben zu sehen, kann ich mich nur schwer beherrschen und manchmal platzt der Knoten in meinem Hals und macht sich lautstark Luft. 

Meine Mutter hat dem Sohn eine tolle Hose genäht - mit 24 Abnähern an den Knien. Klasse oder? Dazu ein geniales Piraten-shirt - auch toll, nicht!?
Heute hat er alles auf einmal angezogen, die Hose, die Schuhe, das Shirt - er ist schon ein bisschen eitel.*g Ratet, wie er aussah! Alles war paniert mit Schlamm, als wäre er in einer Baugrube gewesen und hätte sich dort gesult - alles sah aus wie diese Schuhe!

Ich habe heute wirklich getobt, denn was meine Mutter da an Arbeit reingesteckt hat, wollte ich nicht zerstört sehen. Gleichzeitig war jetzt endgültig klar, so gehts gar nicht mehr. Die Erzieherinnen begrenzen das wilde Sandspiel nicht und im Prinzip haben sie ja recht (was machen da nur Eltern, die ihr Kind mit dem Auto holen müssen?*g) - neue Hosen zu kaufen sehe ich aber auch nicht ein, denn ein bisschen aufpassen könnte er schon auch. Also habe ich jetzt alle Hosen, die zwei Löcher (eins rechts eins links) haben abgeschnitten. Zuerst gabs großes Geschrei - aber als er sich aus Mamas Schatzkiste was aussuchen durfte wars wieder cool.

Na, was denkt ihr? Sachen schützen oder egal? Wie findet ihr die Idee - gut gelöst oder nicht?

Ich bin gespannt!

Liebe Grüße LOLO

Sonntag, 9. Juni 2013

Wendeschürze



 Eine ganz allerliebste, wunderschöne, schnell genähte und wirklich vielseitige Wendeschürze habe ich bei Lillestoff hier gefunden. Ich musste sie sofort kaufen und wir haben wirklich mit herzklopfen gewartet.
Superpraktisch ist, dass der Stoff so beduckt wurde, dass Frau gar nicht zuschneiden muss, denn das Muster ist in Form des Schnittes gedruckt worden. Mit dabei ist auch die Püppi. Alles total Anfängertauglich, auch wenn das bei uns jetzt nicht so wichtig war - aber nett ist es doch!*lach

 Es wird einfach nur ausgeschnitten, Schnitteile rechts auf rechts und genäht und wenden. Ich habe nochmal abgesteppt, damit es sich leichter bügeln lässt, Knöpfe rein, fertig. Ein ganz klein wenig musste ich tricksen, denn es hat vorne und hinten nicht auf den Millimeter genau gepasst, aber es lies sich gut machen. 


 Bei der Püppi habe ich mich nicht ganz an die Vorgabe gehalten, denn ich wollte rund um die Puppe den gleichen Abstand zum Muster. Auch die Puppe hat hinten und vorne ein passendes Muster.

Wir stehen einfach auf diesen Druck und die Eulen!*waah!;-)

So siehts dann von hinten aus, wenn die Dame die Mama stehen lässt!*g

Und nochmal ein Blümli für Euch!

Tja und was hab ich ganz vergessen? Die Rückseite - wir haben die andere Seite vergessen zu fotografieren! Ich hols noch nach versprochen! Naja, die Vorderseite ist auch wirklich so bezaubernd schön!

Liebe Grüße LOLO

Donnerstag, 6. Juni 2013

Kleine Dickmadame


Ich war Frustperlen - kennt ihr sowas? Also dasitzen, Frust schieben (in dem Fall über meine immer noch zuvielen Pfündchen seit der zweiten Schwangerschaft) und dann kommt während dem Arbeiten einfach die Idee - nämlich, eben den Frust mal in meinem Fall aus Glas zu machen.*g Also hab ich losgeperlt. Ich geb zu, ich habe natürlich an die berühmten Nanas denken müssen. Tss, ich habe wirklich vergessen, dass die alle Badeanzüge haben. Ich dachte die wären mehr dekoriert. Meine Dame hat nun eben ein Muster bekommen.*g
Ein bissl hab ich wieder mit Murrinis gespielt, einfach so zum beruhigen.*g

Liebe Grüße LOLO

Sonntag, 2. Juni 2013

Maiglöckchenkind und ein bisschen Frühling

 (... ohne Regen*g) Damit ihr Euch schon wieder auf Sonne einstellen könnt, gibts hier ein bisschen davon. Irgendwann wirds auch wieder Sommer...*g Das Maiglöckchenkind stand auf unserem Frühjahrstisch und bevor es verschwindet, hab ich es noch fotografiert. Genäht habe ich es nach der Anleitung vom Atelier Kleiner Troll, nur alles etwas größer, damit es zu meinen anderen Blumenkindern passt.


Da ich ja sonst noch nicht viel für Ostern und das frühe Frühjahr habe, habe ich (alte) Schäfchen, die ich mal mit der Nadel trockengefilzt habe aufgepeppt. Sie hatten damals keine Locken und jetzt haben Mutter und Lämmchen welche und sehen einfach so viel dekorativer aus. Nur stehende Schäfchen brauche ich noch.


Das nassgefilzte Häschen vom letzten Sommerfilzkurs hat ein Nest aus einer Grasgirlande bekommen und saß mit ein paar Zuckereiern auf dem Tisch. Leider hatte ich sonst einfach nichts, noch nicht mal Zeit mir Gedanken zu machen hatte ich. In Zukuft hab ich mir vorgenommen ein paar Zweige dazuzustellen - die Idee kam mir leider erst nach Ostern.*Kopf schüttel*lach

Bei uns regnet es Bindfäden, Hund und Katzen, der Regen kommt recht und links und schräg - ähh! Ich mag Regen wirklich sehr, aber so langsam ersaufen die Geranien in den Blumenkästen und ein bisschen Sonne wäre doch mal ne Abwechslung, oder? Ist das bei Euch auch so? 
(Falls nicht, ich packe die Kinder und Koffer und komme!)*fg

Liebe Grüße LOLO

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...