Montag, 10. Oktober 2011

Große Piratenparty

 Endlich haben wir es geschafft - also ich bin immer noch geschafft!*g Aber seeeeehr erleichtert, dass es so toll geklappt hat. Wir hatten am letzten Wocheende die Piratenparty. Dafür haben wir wirklich zwei Wochenenden vorbereitet und unter der Woche auch noch die Muffins für den Kiga und für die Party den Kuchen.*uff 
Zuerst bekamen die Kids einen "Brief" - also der Sohn vor allem. Vorgelesen von Kapitän Schwarzbart (der Papa) - da war zu hören, dass der Sohn einen Ururururururururgroßvater hatte, der Seeräuber war und der seine Schatzkarte nur weitergeben wollte, wenn der Urururururenkel fünf Freunde hätte, die alle Piratenprüfungen mit ihm bestehen würden. Da waren sie wirklich hin und weg - erst etwas eingeschüchtert durch den Säbelschwingenden Kapitän Schwarzbart - der drohte alles zu überwachen - dann aber auf meine Frage ob wir das denn schaffen würden wurde um so lauter gebrüllt.*g

 Zuerst mussten sie über das Meer, in dem Krokodile und Haie herumschwammen. In einem alten Bettbezug waren Unmengen an Luftballons (kommt hier nicht so raus, aber ich habe wirklich eine Tüte mit gefühlten 100 - nein, so viele waren es nicht - mit der Pumpe aufgeblasen). Unter lautem Hallo wurde also das Meer und die Viecher platt gemacht.*g
 Dann gabs Picknick auf der Insel mit dem Piratenschiff hier.*g

 Total genial war unser Vulkan - aus Pappmache gefertigt mit einem Becher innen drin. Da wurde dann auf Natron Essig mit Lebensmittelfarbe gekippt - uiiii, das hat geschäumt!

 Einer der aufwändigeren Teile war der Floßbau. Es musste ein Segel angemalt werden und Äste verschnürt werden. Damit der Stoff nicht wegrutscht bei den Kids, habe ich jedes Stück auf Pappe geklebt. Dann durften die Floße in der Badewann schwimmen.


 Anschließend wurden Geister gemampft - gemalt mit Zuckerguss auf Esspapier. Das war allerdings nicht ganz einfach.
Mit Pappmachehakenhänden wurden dann noch Brezeln gefuttert - ja, müssen Piraten können, sonst verhungern die doch, wenn sie mal zufällig eine Hakenhand bekommen, weil der Hai die gefressen hat.*g

Mit der dicken Berta wurde dann noch aufs Schiff geschossen - Schießunterricht sozusagen.
Vom Angelspiel habe ich leider keine Bilder geschafft, ebenso wie von der Schatzsuche. Da wollte ich filmen, doch leider habe ich nicht richtig gedrückt und jetzt haben wir es leider selber auch nicht zum angucken. Sehr ärgerlich. 
Nach den ganzen Spielen hatten sie also alle Prüfungen bestanden und bekamen die Schatzkarte. Dann gings rauf und runter durchs Haus - über einen Fluss mit Krokodile (Handtuch und Plüschfigur) ins Piratennest von Kapitän Schwarzbart, dort musst nach 13 Steinplatten in der Höhle der Tiger (Kratzbaum) der Schatz gefunden werden - doch, oh weh! Die Truhe war abgesperrt. So was dummes! *hihi 
Also musste nun der Schlüssel gesucht werden. Den hatte der Plüschfrosch im Zimmer der Schwester versteckt. Unter großem Hallo wurde dann die Truhe geöffnet und jeder bekam ein bisschen Goldtaler.
Dann gingen die Herren in wildem Geheul wieder runter und bauten eine Piratenhöhle, tanzten noch zur Piratenmusik und schon wars vorbei.
Fast ein bisschen zu schnell - aber es hat gereicht - das nächste Jahr kommt bestimmt.*seufz*g

Liebe Grüße LOLO

Kommentare:

  1. woah bist du brav, da hat der zwerg sicher eine große freude
    toll, wirklich ganz tolle sachen hast du da gemacht

    liebe grüße
    doris

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Wow! Wow! So eine tolle Party! Da werd ich mir fürs Frühjahr ein bisschen was abschauen, wenn ich darf?
    Die Torte sieht sensationell aus! Die Idee, mit den Säbelhänden Brezel zu essen, das Leintuch-Luftballonmeer...ich weiß gar nicht, was ich toller finde!
    Da wird dein Sohnemann aber sehr glücklich sein und die Mamas von seinen Freunden beneide ich nicht, wenn sie dran sind mit Geburtstagsparty, deine wird sehr schwer zu toppen sein!
    Liebste Grüße,
    Dania

    AntwortenLöschen
  3. Ach, das hört sich aber nach einer rieeeesen menge Spaß an.Toll, was Du/Ihr euch da alles habt
    einfallen lassen.Richtig tolle Ideen zum Thema, das lässt natürlich jedes Piratenherz höher schlagen :0)
    Aber schön ist`s schon, wenns dann auch vorbei ist,gell?Sieht nach einer Menge Arbeit aus*grins*
    Hat sich auf jeden Fall gelohnt.

    Ganz liebe Grüße
    tinka

    AntwortenLöschen
  4. Echt ein Wahnsinn, was du da alles vorbereitet hast! Da werden die Jungs ganz schön überdreht gewesen sein *g*. Torte ist auch toll geworden. Wie KrokodiLina schon so schön gesagt hat, die anderen Mamas werdens nach so einer Piratenparty nicht leicht haben.. :-)
    Liebe Grüße
    Maje

    AntwortenLöschen
  5. Wow!!! Na das war ja sicher ein ganz toller Tag, an den sich er "Kleine" noch lange erinnert!
    LG Britta

    AntwortenLöschen
  6. Dies ist sehr einflussreichen Diskussion. Wir als "La Petite Party 'sind bekannt Kids Party Veranstalter und Dekorateur in Deutschland. Sie können einige unserer Piraten-Thema-Partei Abschnitt hier zu besuchen.

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...